Aktuell

»Saving Banksy« kostenlos anschauen beim #BEPARTOFART-Finale

Trier, 31. Juli 2017 • Am Samstag, den 5. August 2017 findet die Abschlussveranstaltung der Selfie-Kampagne #BEPARTOFART auf dem Gelände der Europäischen Kunstakademie statt. Los geht es um 17:00 Uhr.

Neben einer Tour zu den Kunstwerken der Umgebung, können sich die Besucher auf eine Vorstellung der Urban Art-Dokumentationen »Saving Banksy« und »One Day in Dismaland« freuen. Der Eintritt ist für alle Teilnehmer der Selfie-Kampagne frei. Wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann sein Selfie noch bis zum Beginn der Veranstaltung hochladen.

Programm

17:00 Uhr: Kostenlose, geführte Tour zu den Kunstwerken in der Umgebung der Europäischen Kunstakademie.
Treffpunkt: Europäische Kunstakademie e.V.

18:00 Uhr: Beginn der Vorstellung »One Day in Dismaland«

19:00 Uhr: Beginn der Vorstellung »Saving Banksy«

Einlass ist jeweils 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung.

#BEPARTOFART   Facebook-Veranstaltung

Auf einen Blick

»Saving Banksy« kostenlos anschauen beim #BEPARTOFART-Finale

Beginn:Samstag, 2. August 2017 um 17:00
Treffpunkt: Europäische Kunstakademie, Aachener Str. 63, 54294 Trier

Bitte ein Smartphone oder Tablet mit Internetverbindung mitbringen und einige Minuten vor Beginn der Führung erscheinen. Die selbständige Nutzung der App ist nicht zwingend notwendig.

#BEPARTOFART! Selfie machen und Teil der Kunst werden

Trier, 21. Juni 2017 • Skulpturen, Brunnen, Kunst am Bau, Urban Art und mehr – über 100 frei zugängliche Kunstwerke kostenlos auf Deinem Smartphone! Bis Ende Juli kannst Du vor einem beliebigen Kunstwerk gemachte Selfies hochladen. Online fügen sich alle Fotos wie in einem Mosaik zu großen, dreidimensionalen Skulpturen zusammen. Sobald eine Skulptur vollständig ist, wird eine Belohnung für alle Teilnehmer freigeschaltet. Be Part of Art!

Die Kampagne #BEPARTOFART begleitet den Start von Public Art Trier über mehrere Wochen. Wer bis Ende Juli dem Aufruf folgt, mit Hilfe der Webseite die öffentliche Kunst in Trier zu erforschen, kann ein Selfie mit sich und einem Kunstobjekt machen und auf die Kampagnenseite hochladen.

Alle eingesandten Fotos sammeln sich in einer virtuellen, dreidimensionalen Ausstellung auf der Webseite. Wie in einem Mosaik, wird hier jedes Foto als kleine Teilfläche einer großen Skulptur genutzt. Sobald die ausreichende Zahl an Fotos (etwa 150) zusammenkommt und die Form vervollständigt ist, wird damit eine kollektive Belohnung für alle Teilnehmenden / die Trierer Bevölkerung freigeschaltet. Ab dann ist das nächste »Level« geöffnet und eine weitere Skulptur und Belohnung kann in gemeinsamer Anstrengung komplettiert werden.

An vier zentralen und populären Objekten werden zudem sogenannte »Selfie-Stationen« aufgestellt. Eine weitere Station wandert eventbezogen durch die Stadt. Diese Stationen machen auf die Kampagne aufmerksam und beinhalten eine kurze Anleitung, sowie eine Handyhalterung, um vor Ort ein Foto zu schießen.

Pressekit

Wir bieten ein Pressekit mit hochauflösenden Bildern, Screenshots, Illustration und vielen weiteren Inhalten zum Download an.

Pressekit herunterladen

Rundgang anlässlich der Veranstaltung „City Campus trifft Illuminale“

Trier, 18. September 2016 • An der Europäischen Kunstakademie Trier wird derzeit in Kooperation mit der Universität und der Hochschule eine Datenbank zu Kunst im öffentlichen Raum Triers aufgebaut.

Im Rahmen der Veranstaltung »City Campus trifft Illuminale 2016« haben die Besucher die Möglichkeit, an einem fachlich geleiteten Rundgang teilzunehmen und mittels Nutzung einer Web-App einen Teil der öffentlichen Kunst Triers zu erkunden und kennenzulernen.

Auf einen Blick

Rundgang anlässlich der Veranstaltung »City Campus trifft Illuminale«

Beginn:Freitag, 30. September 2016 um 16:00 Uhr und 18:00 Uhr
Treffpunkt: Infostand auf dem Viehmarkt
Dauer: ca. 40 Minuten

Bitte ein Smartphone oder Tablet mit Internetverbindung mitbringen und einige Minuten vor Beginn der Führung erscheinen. Die selbständige Nutzung der App ist nicht zwingend notwendig.

Rundgang im Rahmen der Design- und Kulturtage Trier

Trier, 16. Oktober 2015 • An der Europäischen Kunstakademie Trier wird derzeit in Kooperation mit der Universität und der Hochschule eine Datenbank zu Kunst im öffentlichen Raum Triers aufgebaut. Im Rahmen der Design- und Kulturtage haben die Besucher die Möglichkeit, an einem fachlich geleiteten Rundgang teilzunehmen und mittels Nutzung einer Web-App einen Teil der öffentlichen Kunst Triers zu erkunden und kennenzulernen. Neue Kunstwerke warten auf ihre Entdeckung, zu bereits bekannten Stücken werden die Hintergründe vermittelt.

Der Rundgang beginnt am 24. Oktober 2015 um 16:00 Uhr, Startpunkt ist am Marktkreuz auf dem Trierer Hauptmarkt, bitte einige Minuten vor Beginn erscheinen. Die selbständige Nutzung der App ist nicht zwingend notwendig, sie erfordert eine Internetverbindung während des Rundgangs.

Im Studiengang Intermedia Design wurden unter Leitung von Dozent Marcus Haberkorn drei unterschiedliche Apps entwickelt, um lokale Geschichte zu erschließen und unbekannte Seiten der Stadt Trier neu zu entdecken. Diese können während der Veranstaltungstage live ausprobiert werden.

Auf einen Blick

Rundgang im Rahmen der Design- und Kulturtage Trier

Beginn: Samstag, 24. Oktober 2015 um 16:00 Uhr
Treffpunkt: Hauptmarkt am Marktkreuz in Trier
Dauer: ca. eine Stunde

Bitte ein Smartphone oder Tablet mit Internetverbindung mitbringen.