Künstler unbekannt

Gedenktafel für Oskar Sommer

Auf einer rechteckigen Metallplatte zeigt das Relief das Porträt des Geschäftsmannes Oskar Sommer. Das Dreiviertelprofil seines Gesichts ist in eine ovale Vertiefung eingearbeitet und er schaut mit freundlichem Blick und einem Lächeln nach links aus dem Werk heraus. Unterhalb des Ovals befindet sich die Inschrift: »Konsul/ Oskar Sommer/ *1901 † 1966«. Am Kragen findet sich die Signatur »C«.

Unbekannt, Gedenktafel für Oskar Sommer, o.J.

Die Gedenktafel erinnert an den Geschäftsmann Oskar Sommer, der 1923 von seinem Vater die Führung des Modehauses Hochstetten & Lange übernahm. Durch kaufmännisches Geschick und Umtriebigkeit vergrößerte er das Unternehmen und eröffnete unter dem Namen »Textilhaus Sommer« zwei zusätzliche Filialen in Berlin. Nach der Zerstörung des Trierer Geschäfts im Zweiten Weltkrieg, ließ er das Gebäude aus den Ruinen wieder aufbauen. Nach seinem plötzlichen Tod 1966 übernahm seine Tochter Monika Sommer die Geschäftsführung.

Kunstobjekte in der Nähe

Gedenktafel für Oskar Sommer

  • Simeonstraße 13
  • 54290 Trier
  • Im Hauseingang

Referenzen

Tradition am Puls der Zeit. Hochstetter. Hochstetter.de. n.d. Web. 13.01.2015.

»Trierer Handel gestern und heute: Viele Gründe zum Feiern«, in: Trierischer Volksfreund, 09.05.2012, unter: www.volksfreund.de (abgerufen am 18.06.2017).

Künstler Chrutmann ?!