Kunst in Trier

130 Kunstobjekte in deiner Hosentasche – ob Street- oder Urban-Art – Triers Straßen und Plätze sind voll mit spannenden Kunstwerken, die darauf warten, entdeckt zu werden.

→ Zu den Kunstobjekten

Individuelle Touren

Erkunde Trier mit deinem Smartphone und lerne die Stadt von einer neuen Seite kennen. Wir zeigen dir die Kunstwerke, an denen du bisher immer achtlos vorbeigelaufen bist.

→ Tour aussuchen und loslegen

Kunst im öffentlichen Raum Trier

 
Unter Public Art sind Kunstwerke zu verstehen, die sich für jedermann frei zugänglich im öffentlichen Raum befinden. Im Gegensatz zu Kunst in Innenräumen und Institutionen, lässt sich Public Art von jedem Bürger erleben und anfassen. Die öffentliche Kunst beeinflusst das Stadtbild und führt zu einer öffentlichen Auseinandersetzung mit Kunst.

In der Stadt Trier befinden sich an unterschiedlichen Standorten öffentlich zugängliche Kunstwerke, die in einem Dialog mit ihrer Umgebung stehen. Diese sind sehr unterschiedlich und oftmals nicht zu vergleichen. Dies liegt zum Teil daran, dass öffentliche Kunst ganz verschiedene Funktionen hat. Zum einen kann sie von Interessensgruppen mit unterschiedlichen Auffassungen und Zielsetzungen aufgestellt werden. So gibt es zum einen Kunstwerke, welche im Auftrag entstehen und solche, die auf illegale Weise im öffentlichen Raum auftauchen. Einige Kunst ist für „die Ewigkeit“ angelegt, andere von Anfang an nur temporär. Viele großformatige Werke entstehen im Rahmen von Ausstellungen und verbleiben dann an ihrem Standort. Andere Kunstwerke entstehen als Teil öffentlicher Bauvorhaben der Stadt im Sinne der „Kunst am Bau“. Zum Anlass des Gedenkens werden Denkmäler und Mahnmale in Auftrag gegeben, die entsprechend der Anforderungen und Erwartungen verschiedenste Formen annehmen.

Einer Vielzahl von künstlerischen Werken im öffentlichen Raum bleibt der Status „Kunst“ hingegen oft verwehrt. Dabei dienen diese Eingriffe in den Stadtraum ganz unterschiedlichen Zwecken. Zum einen können sie bestimmte Straßenzüge oder Plätze ästhetisch aufwerten, zum anderen „mischen“ sie sich in die architektonisch vorgegebene Gestaltung der Stadt ein und regen zum Nachdenken an.

Public Art Trier

Die Europäische Kunstakademie Trier hat in Kooperation mit der Universität und der Hochschule eine Datenbank zu Kunst im öffentlichen Raum Triers aufgebaut.

Public Art Trier ist ein Projekt, das sich der Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Trier annimmt, um diese für ihr Publikum sichtbarer und verständlicher zu machen.

Kunstobjekte in Trier

Kunst im öffentlichen Raum in Trier entdecken

Über das Projekt

 
Kunst ist ohne Kommunikation kaum denkbar. Man begegnet ihr in Kulturinstitutionen wie Museen, Kunsthallen, Galerien oder Bibliotheken. Kunst gestaltet darüber hinaus in vielfältiger Weise den öffentlichen Raum. Zum einen sind es bspw. Skulpturen, Brunnenanlagen oder Platz- und Wandgestaltungen, zum anderen begegnet sie uns in den unterschiedlichsten Formen der Street Art oder Urban Art. Und dennoch nehmen wir sie zumeist nur beiläufig wahr.

Public Art Trier ist ein Projekt, das sich der Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Trier annimmt, auch um diese für ihr Publikum sichtbarer und verständlicher zu machen. Denn öffentliche Kunst hat viele Erscheinungsformen die es gilt festzuhalten, zu dokumentieren. Einige Kunstwerke sind von namhaften Künstlern, andere von regional bekannten Persönlichkeiten, bei einigen Werken mögen die Künstler dahinter vergessen sein und bei anderen sind gar keine Quellen mehr bekannt oder sie bleiben anonym. Doch oftmals wird weder der künstlerische noch der thematische Kontext öffentlicher Kunst vom Publikum wahrgenommen. Dabei stellen diese immer ein Zeugnis dar, anhand dessen sich stadtgeschichtliche, kulturpolitische, gesellschaftliche, soziale und nicht zuletzt auch künstlerische Entwicklungen ablesen lassen. Man denke nur an die vielen Gedenktafeln, welche sich auf Persönlichkeiten beziehen, die in dieser Stadt ihre Spuren hinterlassen haben.

Im Projekt Public Art Trier der Europäischen Kunstakademie in Kooperation mit der Universität und der Hochschule Trier, sowie mit Unterstützung der Nikolaus Koch Stiftung, geht es um die Sichtbarmachung und Auseinandersetzung mit dieser öffentlichen Kunst. Hierbei beschränkt sich die Aufnahme und Kommentierung der öffentlichen Kunstobjekte auf Werke nach 1945.

Damit diese öffentliche Kunst Triers den Touristen und Einheimischen nicht nur als Orientierungspunkte im urbanen Raum dienen, bietet die Internetseite neben den Informationen zu Künstlern, Auftraggebern, Aufstellungsjahr, Größe oder Material eines Objekts, auch recherchierte Informationen zu den jeweiligen Werken und Künstlern. Zudem lassen sich anhand einer Geo-Karte die Standorte der verschiedenen Objekte nachvollziehen. Dies ermöglicht es zusätzlich, dass empfohlene Entdeckungs-Touren erkundet oder nach Bedarf eigene zusammengestellt werden können.